Westdeutscher-Meister und Platz 3 bei NRW Junioren Meisterschaft

09.September – Köln

Am Samstag waren wir mit dem U14 & U17 Team bei den Westdeutschen Junioren-Ultimate Meisterschaften in Köln-Bocklemünd beim DJK Wiking Köln zu Gast. Bei der Anreise war das Wetter noch mehr als nur regnerisch. Bei der Ankunft um kurz nach 9 lichteten sich die Wolken aber und die Sonne kam zum Vorschein. Trotzdem hatten gerade die U17 ihre Spiele meistens bei Regen.

In der Altersklasse U14 traten die 8 Spieler des TV Verl gegen vier weitere Teams aus NRW an. Nach Siegen gegen Kamen, Aachen und Münster gab es am Samstagnachmittag die einzige Niederlage des Turnieres gegen die Gastgeber, Cologne Colibris mit 4:6. Dank der größeren Punkte Differenz reichte es am Ende aber doch, mit knappem Vorsprung zur Meisterschaft! Damit ist der TV Verl 2017 in der Altersklasse U14 Indoor und Outdoor Westdeutscher Meister.

Die U17 war auch mit 8 Spielerinnen und Spielern vertreten und hatte vier Teams in ihrer Altersklasse vor der Brust. Nach einem Sieg gegen Bremen, standen sie im 2. Spiel den Greenhorns vom GW Marathon Münster gegenüber. Bei wechselnden Bedingungen und meist Regen haben sie nicht richtig in Spiel gefunden und verloren dieses Spiel. Im Spiel gegen Köln hat dann alles bestens Funktionier und der zweite Sieg stand auf dem Konto. Das letzte Spiel ging gegen den TV Beckum, die bis dahin noch ungeschlagen waren. Anfangs ging der Favorit auch direkt 3:1 in Führung. Doch der TV Verl kämpfte um jeden Punkt und konnte auch seine Punkte durch bringen. Am Ende gewann der TV Beckum aber doch mit 9:7. Mit einem 3.Platz waren die Spieler/Inn aber nicht ganz zufrieden, war doch ein 2. Platz geplante Ziel.
Tim spielte mit dem TV Südkamen in der Altersklasse U20 und erreichte dort den 2.Platz

Spielerinnen & Spieler
U14 Joshua, Luca, Simon, Miran, Florian, Kevin, Felix, Nico
U17 Carmen, Jonas, Lino, Henry, Jannik, Dennis, Laurin, Gerrit
U20 Tim
Nachbericht vom Landesverband NRW
Nachrichtensplitter Frisbeesportverband
Nachbericht von CSI Kamen
Nachbericht von Frisbee-Sport.de